Soldaten

Sie sind Soldat auf Zeit (SaZ) und Ihre Dienstzeit endet bald? Wir bieten Ihnen eine Rundumbetreuung für Ihre zivilberufliche Karriere – in enger Zusammenarbeit mit dem Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD). Und auch nach Ihrem Start im Berufsleben begleiten wir Sie weiter. Sie können ergänzende Fortbildungen besuchen und ein begleitendes Coaching in Anspruch nehmen.

Orientierung, Qualifizierung, Vermittlung, Coaching

Für die zivile Laufbahn bringen Sie Eigenschaften und Qualifikationen mit, die in der freien Wirtschaft äußerst anerkannt sind. Unser Rundum-Paket für SaZ reicht von der Bestandsaufnahme der Qualifikation über die Karriereplanung und zielgerichteten Qualifizierung bis zur Begleitung in der Einarbeitungsphase. 

Qualifizierungen für Zeitsoldaten mit IHK Prüfung

Ob SaZ 4, SaZ 8 oder SaZ 12 – bei uns durchlaufen Sie eine qualifizierte Fachausbildung mit dem Ziel der Vermittlung in Unternehmen. 

Was bieten wir: 

  • Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann/- frau in Kooperation mit Deutz Sicherheit
  • Vorbereitung zur Bauzeichner/-in Prüfung (IHK) in 24 Monaten
  • Vorbereitung zur Prüfung Hoch-/Tiefbau-Facharbeiter (IHK) in 7-12 Monaten
  • Vorbereitung zur Facharbeiter-Prüfung (IHK) in 12-24 Monaten:
    - Zimmerer/Zimmerin
    - Rohrleitungsbauer/-in
    - Beton- und Stahlbetonbauer/-in
    - Maurer/-in
    - Kanalbauer/-in
    - Straßenbauer/-in
  • Geprüften Polier Bereich Hochbau oder Tiefbau (IHK)
  • Technikerausbildung
  • Duales Studium Bauingenieurwesen
  • Duales Studium Energie- und Gebäudetechnik
  • Bachelor Baustellenmanagement

Ihre Vorteile:

  • individuelle Rundumbetreuung von der ersten beruflichen Orientierung bis zum berufsbegleitenden Coaching.
  • Stark verkürzte Ausbildungszeiten, z.B. Hochbau-Facharbeiterprüfung (IHK) bereits nach 6 Monaten 
  • Komplette Ausbildung unter einem Dach (Theorie, Praxis, Unterbringung und Freizeit) 
  • Beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
  • Vielfältige Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Kosten der Ausbildung wird in der Regel durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) übernommen.

Noch Fragen? Sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Infos finden Sie auch auf der Seite des BFD.